Herzlich Willkommen

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Berichte und Ergebnisse Landesgruppenarbeit 2017-07-28 HHG Fährtenworkshop
.
Fährten-Workshop beim HHG
Freitag - Sonntag, 28.-30. Juli 2017
olnds 2017 lang fh-workshop
Vom 28.-30. Juli fand unser langerwarteter Fährtenworkshop in Wietzen bei Nienburg mit Martin Rodzoch statt. Nach den langen, ergiebigen Regentagen mit Überschwemmungen sahen wir unseren Workshop natürlich schon in Gefahr. Doch der Wettergott hatte ein Einsehen mit uns und bescherte uns gute Voraussetzungen. Wind, Sonne und Wolken wechselten sich ab und wir wurden nur einmal ganz kurz nass.
Am Freitagabend starteten wir bei gemütlichem Beisammensein bei Alex und Joachim in der Diele mit ein wenig theoretischer Einführung. Jeder stellte sich und seine/n Hund/Hunde kurz vor. Ein bunt gemischter Haufen bestehend aus Hovawarten, einem Briard, einem Harzer Fuchs, zwei holländischen Schäferhunden, einem Collie und natürlich den drei Cocker Spaniel von Martin nebst ihren menschlichen Begleitern. Von blutjungen Anfängern bis hin zu älteren Fortgeschrittenen.
Am Samstag starteten wir nach einem gemeinsamen Frühstück mit den ersten Fährten auf der Wiese. Besonders die Anfänger zeigten sich hoch motiviert. Bei den Fortgeschrittenen wurde an den „Ecken und Kanten" gefeilt und Martin gab Tipps zur Optimierung.
Dieses konnten wir dann am Nachmittag nach einer Pause in Alex Suppenküche ausprobieren und siehe da: die Tipps waren erfolgreich.
Zwischendurch zeigte uns Martin seine Arbeit mit seinen Cockern. Wir staunten nicht schlecht, dass schon ein vier Monate alter Hund so konzentriert und freudig seine Fährte absucht. Ganz zu schweigen von der Arbeit mit Maffey und Amigo. Einfach einmalig!
Bei einem gemeinsamen Grillen ließen wir den Tag mit guter Laune ausklingen.
Am Sonntag der gleiche Einstieg. Frühstück und dann ging es los. Auch hier gab uns Martin wieder hilfreiche Unterstützung und gerade bei den Anfängern war zu sehen, wie schnell die Hunde Fortschritte in der Ausbildung machen.
Mittags gab es dann noch ein kurzes Highlight für alle, eine Wegüberquerung.
Zum Schluss noch eine Stärkung für uns Hundeführer bei Alex und Joachim auf dem Hof und wir konnten mit Martin zusammen Revue passieren lassen.
Ein ganz großes Dankeschön an Martin mit seinem Cocker-Team!
Und selbstverständlich auch an Alex für die tolle Organisation und Antje, die für uns stundenlang im Gelände stand, gefühlte tausend Fotos und Videos machte.
Bericht: Anja Wüstefeld
 
olnds 2017 lang fh-workshop fotoalbum
Am letzten Juli-Wochenende durfte ich einen Fährtenworkshop des Hundesportverein für Hovawarte und andere Gebrauchshunde Hannover e.V., HHG, leiten. Ich durfte dann endlich mal Hovawarte sehen, die gerne und beständig suchen! An anderen Rassen waren noch Harzer Fuchs, Briard, X-Herder, Collie und Cocker zu sehen.
Die meisten Hunde, da vor allem die Hovawarte, zeigten eine sehr gute Grundausbildung. Auch waren Hunde dabei, die am Wochenende zum ersten mal gefährtet haben. Ich glaube, dass alle Hundeführer zufrieden sein konnten.
Freitagabend gab es in gemütlicher Runde etwas Theorie, bevor es dann Samstag nach gemeinsamen Frühstück ins Gelände ging. Das zuerst angedachte Gelände mußte verworfen werden, die Wiese wäre selbst für die großen Hunde zu hoch gewesen. Schnell zum Bauern gefahren und Erlaubnis für eine andere Wiese geholt. Dort wurde dann in Anfänger und Fortgeschrittene aufgeteilt und los ging's.
Nachmittags ging es dann in staubigen und sandigen Acker. Highlight hier war, dass der Landwirt persönlich vorbei kam und sich das Geschehen ansah. Er brachte sogar eine Kiste Getränke mit, einfach klasse! In diesem Gelände sah man dann an allen Hunden wie sie sich „umstellten“ und langsamer und konzentrierter suchten. Abends wurde dann gegrillt und noch lange gefachsimpelt.
Der Sonntagmorgen begann dann mit einem heftigem Unwetter, welches dann aber pünktlich nach dem Frühstück vorbei war. Heute hatten wir dann gegrubberten Acker zur Verfügung, wo wir auch sehr schöne Arbeiten sahen. Ein dickes Lob an die beiden Hundeführer, die wegen der aufkommenden Hitze und Ermüdung ihrer Hunde ihre Fährtenarbeiten abbrachen.
Der Abschluß war dann eine kurze Wegüberquerungs-Fährte, bevor es dann hieß: Feierabend.
Ich finde, es war ein gelungenes FH-Wochenende und bedanke mich bei Alexandra Zahn für die Einladung. Alles war perfekt durchdacht und organisiert. Hotel und Verpflegung super und Gelände im Überfluß. Danke an Joachim für's Grillen und Antje für die Fotos.
Ich wünsche den Teilnehmern weiterhin viel Spaß beim geilsten Hundesport ever.  
Bericht: Martin Rodzoch
Alle Fotos: Antje Deinhardt
 
olnds 2017 logo wj